Vermessungstechnik



Artikel 1 - 13 von 13

Was gehört zu Vermessungstechnik?

Die Vermessungstechnik umfasst verschiedene Bereiche, in denen die Position und Form von Objekten genau bestimmt werden müssen. Dazu gehören unter anderem die Bauvermessung, die Vermessung von Grundstücken und die Vermessung von Bauwerken. In jedem dieser Bereiche werden unterschiedliche Instrumente und Methoden eingesetzt.

Bauvermessung

Die Bauvermessung ist ein Teilgebiet der Geodäsie und umfasst die Bestimmung der Lage, Form und Größe von Bauwerken. Dabei werden sowohl Messinstrumente als auch computergestützte Verfahren eingesetzt. Die ermittelten Daten dienen dazu, die Planung und Ausführung von Bauprojekten zu erleichtern.

Grundstücksvermessung

Die Grundstücksvermessung ist ein weiteres Teilgebiet der Geodäsie und befasst sich mit der Bestimmung der Lage, Form und Größe von Grundstücken. Auch hier werden sowohl Messinstrumente als auch computergestützte Verfahren eingesetzt. Die ermittelten Daten dienen unter anderem dazu, die Grenzen eines Grundstücks genau zu bestimmen.

Bauwerksvermessung

Die Bauwerksvermessung ist ein weiterer Teilbereich der Geodäsie und befasst sich mit der Bestimmung der Lage, Form und Größe von Bauwerken. Auch hier werden unterschiedliche Messinstrumente und Verfahren eingesetzt. Die ermittelten Daten dienen unter anderem dazu, die statischen Eigenschaften eines Bauwerks zu bestimmen. Welche Vermessungstechik gibt es? Kreuzlinienlaser sind in der Vermessungstechnik ein häufig genutztes Werkzeug. Sie bestehen aus zwei parallel angeordneten Laserstrahlen, woher auch der Name des Kreuzlinienlasers stammt, die von einem gemeinsamen Punkt ausgehen. Durch die verschiedene Wellenlänge der beiden Strahlen können unterschiedliche Objekte vermessen werden. Kreuzlinienlaser sind sehr präzise und haben eine hohe Genauigkeit. Daher sind Kreuzlinienlaser ideal für viele Vermessungsaufgaben im Alltag. Multilinienlaser sind in der Vermessungstechnik seit einigen Jahren im Einsatz und haben sich als sehr präzise und genau erwiesen. Durch die Kombination von mehreren Laserlinien entsteht ein Bild, das sehr detailreich ist. So können unter anderem unebene Oberflächen oder auch gebogene Objekte sehr genau vermessen werden. Auch bei schlechten Lichtverhältnissen können Multilinienlaser gewissenhaft arbeiten. Bodenlinienlaser sind ein wesentlicher Bestandteil der Vermessungstechnik. Sie ermöglichen es Vermessern, die Position eines Punktes auf dem Boden genau zu bestimmen. Dies ist besonders wichtig, wenn Vermesser versuchen, die Position eines Gebäudes oder einer anderen Struktur zu bestimmen. Bodenlinienlaser sind auch sehr nützlich, wenn Vermesser versuchen, die Position einer Baustelle zu bestimmen.

Bodenlinienlaser werden in der Regel mit einem Träger vehicle mounting bracket geliefert. Dies ermöglicht es dem Vermesser, den Laser an einem Fahrzeug zu befestigen. Der Laser kann dann bei der Arbeit an der Baustelle positioniert werden. Bodenlinienlaser funktionieren am verlässlichsten, wenn sie auf einem stabilen Untergrund platziert werden. Dies bedeutet, dass der Untergrund, auf dem der Laser platziert wird, vor allem keine Unebenheiten aufweisen sollte.

Bodenlinienlaser sind in der Regel sehr robust und langlebig. Sie können jedoch Beschädigungen erleiden, insbesondere wenn sie nicht richtig gewartet werden. Es ist daher notwendig, dass Vermesser sorgfältig darauf achten, ihre Bodenlinienlaser in gutem Zustand zu halten. Bekannte Hersteller für Vermessungstechnik sind Bosch, Stabila und Nedo.